Elternmail vom 04.02.2022

Liebe Eltern,

die Omikron-Welle hat das Land im Griff und wir wissen noch nicht, wie sich die Lage in den kommenden Wochen entwickeln wird. Hoffen wir, dass die Zahlen bald zurückgehen werden und wir endlich in ruhigeres Fahrwasser gelangen. Die Zahlen von Infektionen am Couven sind verglichen mit anderen Schulen noch relativ gering. Stand heute ist, dass wir ca. 80 Schülerinnen und Schüler (7%) nicht in der Schule unterrichten können, weil sie entweder in Quarantäne aufgrund der Infektion von Familienangehörigen sind oder selbst betroffen. In einigen Klassen fehlen mehrere Schülerinnen und Schüler, aber insgesamt sind die Lerngruppen noch nicht so dezimiert, dass wir über Distanzunterricht für diese Lerngruppen nachdenken müssten.

Dennoch haben wir über das Programm “Aufholen nach Corona” Gelder zur Verfügung, mit dem wir Studierende eingestellt haben, die sowohl im Teamteaching und mit Förderunterricht in den Hauptfächern unterstützen als auch in online-Sprechstunden ab kommender Woche für die Jahrgänge 5-7 zur Verfügung stehen. Es handelt sich um ein freiwilliges Angebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die zwar infolge von Quarantäne oder Erkrankung zuhause sind, aber dennoch fit genug sind, um lernen zu können. Infos zum Angebot!

Über dieses Programm sind wir auch in der Lage, noch weitere geeignete Personen einzustellen, die uns im Tagesgeschäft unterstützen können oder die kleine Fördergruppen unterrichten. Gezahlt wird hier in Form von Honoraren, die ich als Schulleiter direkt an die Honorarkräfte auszahlen kann. Je nach Qualifikation belaufen sich die Stundensätze (60 Minuten) auf 15 bis 20 €. Sollten Sie entsprechende Personen kennen, die sowohl fachlich als auch pädagogisch geeignet erscheinen und die Interesse an einer solchen Tätigkeit haben, oder selbst interessiert sein, können Sie gerne per Mail Kontakt mit mir aufnehmen (goeb@couven.de).

Natürlich halten wir die Lage im Blick und versuchen alles, um Ihren Kindern auch weiterhin guten Unterricht zu ermöglichen. Auch Sie sollten in Zweifelsfällen über Ihre Pflegschaftsvorsitzenden Kontakt zur Schule halten oder sich direkt mit den Klassen- bzw. Stufenleitungen in Verbindung setzen, wenn Problem auftreten sollten.

Insgesamt ist unsere Personallage nach wie vor angespannt und wir bitten um Verständnis dafür, dass die ein oder andere Situation manchmal nicht so gut gehandhabt werden kann, wie gewohnt. Da wir aufgrund der Personalknappheit ab Jg. 7 die Randstunden zurzeit nicht vertreten können, bitten wir darum, dass Sie ihre Kinder dann nach Möglichkeit auch zuhause betreuen, damit das Risiko von Infektionen auf dem Schulgelände möglichst gering bleibt.

Über folgenden Link können Sie die derzeit gültigen Quarantäneregelungen in unterschiedlichen Sprachen einsehen. Hiernach handelt auch das Sekretariat bei entsprechenden Positivtestungen in der Schule.

https://www.staedteregion-aachen.de/de/navigation/aemter/oeffentlichkeitsarbeit-s-13/informationen-zur-quarantaene

Viele Grüße

Michael Göbbels,

Schulleiter

Tel. 0241-705200

Michael.Goebbels@mail.aachen.de

www.Couven.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.