Naturwissenschaften

Mausefallen-Rennen

Von wem? Couveninterner Wettbewerb in Anlehnung an das Mausefallenprojekt der Joachim Herz Stiftung

Für wen? Schülerinnen und Schüler unserer 8. Klassen (G8) bzw. 9. Klassen (G9)

Was? “Die Teilnehmer erhalten eine für alle Teams baugleiche Mausefalle als Energiequelle für ein von Ihnen zu kontruierendes Fahrzeug. Am Ende wird ein Schulinternes Rennen der Teams gegeneinader veranstaltet. Neben kleineren Siegpreisen erarbeiten sich die SuS spielerisch gute Kenntnisse im Bereich der Mechanik (Dinge wie Leistung, Energie, Arbeit und vor allem Reibung und vermutlich auch das Hebelgesetz spielen wohl irgendwie eine Rolle.) Daneben werden Kompenzen in handwerklichem Geschick und ingenieurmäßiger Kreativität trainiert.

Ansprechpartner am Couven: Herr Wolfgang Heinen (hein@couven.de), Frau Sylvia Gossani (goss@couven.de), Herr Edmund Nickel (nick@couven.de) und Frau Stella Ziegler (zieg@couven.de)

BundesUmweltWettbewerb

Der BundesUmweltWettbewerb (BUW) ist ein vom Leibnitz-Institut für die Pädagogik der naturwissenschaften und Mathematik der Universität Kiel (IPN der Uni Kiel) jährlich durchgeführter, bundesweiter Projektwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 10 und 20 Jahren. Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung junger Talente mit Interessen an den Themenbereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesellschaft.

Wer eigene Ideen zur Lösung von Problemen zu Umwelt/Nachhaltigkeit in die Tat umzusetzen möchte, ist beim BUW genau richtig: Alle naturwissenschaftlich-technisch und gesellschaftlich Interessierten sind angesprochen.

Ansprechpartner am Couven: Frau Jutta Krusenbaum (krus@couven.de).

Jugend forscht und Schüler experimentieren

Hinweis: Diese beiden Wettbewerbe werden nur auf Nachfrage von interessierten Schülerinnen und Schülern angeboten, die wir dann aber gerne unterstützen.

Von wem? Stiftung “Jugend forscht e.V.”

Für wen? Schülerinnen und Schüler unter 15 Jahren (Schüler experimentieren) bzw. Jugendliche bis 21 Jahre (Jugend forscht) arbeiten an forschenden Aufgabenstellungen in Einzel- oder Gruppenprojekten.

Was? Bei Jugend forscht werden keine Themen vorgegeben. Die Teilnehmer wählen die Fragestellung ihres Projekts selbst aus. Sie muss sich jedoch einem der sieben Fachgebiete des Wettbewerbs zuordnen lassen:

– Arbeitswelt
– Biologie
– Chemie
– Geo- und Raumwissenschaften
– Mathematik/Informatik
– Physik
– Technik

Ansprechpartner am Couven: Frau Christiane Lehmler (lehm@couven.de)

Internationale Junior Science Olympiade

Hinweis: Dieser Wettbewerb wird nur auf Nachfrage von interessierten Schülerinnen und Schülern angeboten, die wir dann aber gerne unterstützen.

Von wem? Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Uni Kiel.

Für wen? Schüler/innen, die am 31.12. des Jahres, in dem die IJSO stattfindet, das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Was? “Es werden ‘Allrounder’ gesucht, die sich fächerübergreifend für Fragestellungen aus Biologie, Chemie und Physik interessieren. Beim Wettstreit um die Olympischen Medaillen sind nicht ausschließlich Einzelleistungen bei der Lösung theoretischer Aufgabenstellungen gefragt. Teamarbeit und fächerübergreifendes Problemlösen sind beim Experimentieren im Labor ein wesentliches Element  Schülerwettbewerbs.

Ansprechpartner am Couven: Frau Christiane Lehmler (lehm@couven.de)

Internationale Physik-Olympiade

Hinweis: Dieser Wettbewerb wird nur auf Nachfrage von interessierten Schülerinnen und Schülern angeboten, die wir dann aber gerne unterstützen.

Von wem? Leibniz-Institut zur Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel + Kultusministerien der Länder

Für wen? Schüler/innen, die am 30.06. des Austragungsjahres das 20. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Was? “Da sich die in der Schule vermittelten Kenntnisse von Land zu Land erheblich unterscheiden, haben sich die an der IPhO teilnehmenden Staaten, auf einen gemeinsamen Stoffkatalog geeinigt, der die Grundlage für die in der Olympiade gestellten Probleme darstellt. Mit diesem sollen Benachteiligungen vermieden werden.”

Ansprechpartner am Couven: Frau Stella Ziegler (zieg@couven.de) und Herr Wolfgang Heinen (hein@couven.de)

Internationale Chemie-Olympiade

Hinweis: Dieser Wettbewerb wird nur auf Nachfrage von interessierten Schülerinnen und Schülern angeboten, die wir dann aber gerne unterstützen.

Von wem? Leibniz-Institut zur Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel + Kultusministerien der Länder

Für wen? Schüler/innen, die am 30.06. des Austragungsjahres das 20. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Was? Die Internationale Chemie-Olympiade (IChO) ist ein Wettbewerb, in dem Schüler und Schülerinnen ihre Leistungen bei der Bearbeitung theoretischer und experimenteller Aufgaben aus dem Bereich der Chemie miteinander messen. Durch diese Wettbewerbe werden die internationalen Beziehungen auf dem Gebiet der Schulchemie gefördert.

Ansprechpartner am Couven: Frau Yvonne Grundig (grun@couven.de) und Frau Susanne Hilgert (hilt@couven.de)

Internationale Biologie-Olympiade

Hinweis: Dieser Wettbewerb wird nur auf Nachfrage von interessierten Schülerinnen und Schülern angeboten, die wir dann aber gerne unterstützen.

Von wem? Leibniz-Institut zur Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel + Kultusministerien der Länder

Für wen? in der Regel Schüler/innen der Oberstufe

Was? In der ersten Runde müssen einzelne Schüler (keine Teams!) vier offen gestellte Aufgaben (auf Plakaten, Handzetteln sowie im Internet) aus allen Bereichen der Biologie bearbeiten. Die Aufgaben können mit Hilfe von Fachliteratur und Expertise als Hausarbeit gelöst werden. Die Aufgaben liegen über dem Niveau des Schulstoffes. Man muß allerdings bei Weitem nicht alles richtig haben, um weiterzukommen. In den Runden zwei und drei werden unter Zeitvorgaben Aufgaben an zentralen Orten gelöst, Runde vier besteht aus einer Studienarbeit.

Ansprechpartner am Couven: Frau Vanessa Gotzen (gotz@couven.de) und Frau Jutta Krusenbaum (krus@couven.de)

International Climate Champions

Von wem? British Council
Für wen? Jugendliche von 16 bis 18 Jahren
Was? Der Klimawandel ist eine der gewaltigsten Herausforderungen für Menschen in aller Welt. Diese Herausforderung zu bewältigen, erfordert ein schnelles gemeinsames Vorgehen über alle Grenzen hinweg. Mit dem weltweiten Programm „International Climate Champions“ (ICC) verschafft der British Council denen Gehör, die das stärkste Interesse daran haben, besonders drastische Folgen des Klimawandels zu vermeiden: der Jugend.
Ansprechpartner am Couven: Frau Anna von Heel (vhee@couven.de)

Echt kuh-l

Von wem? Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Für wen? Schüler aller Schulformen von Klasse 3 bis 10
Was? Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz will Anreize für eine aktive, intensive Auseinandersetzung mit dem Öko-Landbau und gesunder Ernährung geben und dadurch das Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln stärken. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Beiträge können gemalt, gezeichnet und gedruckt, am Computer erstellt oder mit der Filmkamera aufgezeichnet werden. Erlaubte Beitragsformen sind: Plakat, Spiel, Objekt, Skulptur, Modell, Projekt-Dokumentationen, Webseite, Weblog, Hörspiel, Audio-Reportage, Kurzfilm, Video-Reportage, Lied oder Musik-Video. Es können Gruppen- oder Einzelarbeiten eingereicht werden.Die Preisträger werden bei einer Jurysitzung im Bundeslandwirtschaftsministerium in Bonn ermittelt. Die Erstplatzierten in vier Altersgruppen werden bei der Preisverleihung im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in Berlin mit der „Kuh-len Kuh“ ausgezeichnet.
Ansprechpartner am Couven: Frau Vanessa Gotzen (gotz@couven.de) und Frau Anna von Heel (vhee@couven.de).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.