Elternmail Mensakonto

Sehr geehrte Eltern,
in unserer gestrigen Mail hatten wir noch einmal über die Möglichkeiten der Rückgabe der Mensakarte und der Abrechnung des Mensakontos informiert. Herr Funk und Herr Pesch haben im Laufe des gestrigen und heutigen Tages bereits zahlreiche diesbezügliche Mails erhalten. Eine Abrechnung funktioniert auf diesem elektronischen Weg natürlich auch, aber ich möchte darauf aufmerksam machen, dass das Pfand für die Mensakarte (5€) nur dann zurückgezahlt werden kann, wenn die Karte auch gleichzeitig mit dem Antrag auf Rückzahlung hier in der Schule eingereicht wird. Bei reiner Mailabwicklung wird der bestehende Mensaaccount gelöscht und das Kartenpfand kann nicht zurückgezahlt werden.
Das Formular, welches bei Rückgabe der Karten im Haus ausgefüllt wird, habe ich als Anhang beigefügt. Wenn sie dieses Formular ausfüllen und es mit der Mensakarte Ihren Kindern zum kommenden Präsenzunterricht mitgeben, kann eine vollständige Erstattung erfolgen. Die Abgabe erfolgt direkt im Büro von Herrn Pesch.
Für Eltern, die bislang den Abwicklungsweg über Mail gewählt haben, besteht noch bis kommenden Montag die Möglichkeit, die Mensakarten nachzureichen, sodass dass Pfand bei Überweisungen noch mit berücksichtigt werden kann. Ich bitte um Verständnis dafür, dass es bei fortan eingereichten Anträgen ohne die gleichzeitige Rückgabe der Mensakarte keine zwei Auszahlungen geben kann, da der Verwaltungsaufwand zu groß wäre.
Mit freundlichen Grüßen
Michael Göbbels,
Schulleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.