• ++++ Couven – mit A B S T A N D  am besten ++++++Schnuppernachmittage für Viertklässler (Infos siehe unten): MINT-Hits für Grundschulkids am 25. und 26.11.21; Bilingualer Nachmittag am 01.12.21+++Fahrradchallenge vom 01.10.21 bis zum 30.11.21 – +++Neue Angebote des MINT-EC siehe Bereich “Aktuelles”+++

Elternmail vom 22.08.21

Liebe Eltern,
am vergangenen Donnerstag sind wir durch den Leiter des Gesundheitsamtes Aachen, Herrn Dr. Ziemons, darüber informiert worden, dass die Möglichkeit besteht, dass ein mobiles Impfteam auch zu uns in die Schule kommen könnte, um Schülerinnen und Schüler des Couven Gymnasiums mit Biontech-Impfstoff zu impfen. Die Gesundheitsbehörden erhoffen sich durch diese Maßnahme eine Beschleunigung bei den Impfungen von Kindern und Jugendlichen, da die vierte Welle der Pandemie ansteht. Darüber hinaus besteht schon jetzt die Möglichkeit, sein Kind ohne Termin beim Impfzentrum impfen zu lassen.
Da eine Impfung in der Schule einen erhöhten Aufwand für alle Beteiligten bedeutet, würden wir dem Gesundheitsamt die Möglichkeit der Impfung in der Schule nur anbieten, wenn eine lohnenswerte Zahl von Impfwilligen zustande käme. Wie hoch diese Zahl sein muss, müsste ich mit dem Gesundheitsamt besprechen. Die Impfungen würden dann in einem Raum der Schule auch nachmittags bis in den Abend hinein durchgeführt werden, damit Eltern ihre Kinder gegebenenfalls auch begleiten können. Die Impfungen werden von ärztlichem Fachpersonal durchgeführt, allerdings ist nicht gewährleistet, dass es sich um Kinderärzte handelt. Ich gehe davon aus, dass die Zweitimpfung vier Wochen später ebenfalls in der Schule stattfinden kann.
Durch Rückmeldungen von Eltern weiß ich, dass Teile der Elternschaft solchen Impfaktionen (Impfbusse etc.) skeptisch gegenüber stehen, vor allem deshalb, weil hierdurch ein gewisser Druck auf Schüler- und Elternschaft ausgeübt werden könnte. Ich kann diesen Gedankengang nachvollziehen, weiß aber auch, dass es Eltern gibt, die einem Impfangebot in der Schule offen gegenüber stehen und dieses annehmen werden. Diesem Teil der Elternschaft die Möglichkeit vorzuenthalten, die das Gesundheitsamt uns bietet, halten wir für wenig zielführend und wir haben deshalb den Weg gewählt, dass wir zunächst nur Interessenten sammeln, bevor wir eine konkrete Umsetzung überhaupt andenken.
In dem Falle, dass eine ausreichende Anzahl Impfwilliger zustande kommt, versichere ich Ihnen, dass dann auch nur diese Kinder und Jugendlichen hier geimpft werden, deren Eltern das wünschen und schriftlich eingewilligt haben. Entsprechende Beratungsdokumente wurden durch das Gesundheitsamt angekündigt. Ohne das Einverständnis der Eltern werden in unserer Schule keinesfalls Impfungen durchgeführt, auch wenn das laut Informationen des Gesundheitsamtes für Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren möglich wäre. Ich kann Ihnen auch versichern, dass von Seiten der Lehrerschaft keinerlei Druck auf Ihre Kinder ausgeübt werden wird, sich impfen zu lassen. Mit dem zweimaligen Testen der Schülerinnen und Schüler pro Woche haben wir nach wie vor eine gute Übersicht über mögliche Infektionen in der Schule und können schnell und adäquat reagieren.
Falls Sie ein Impfangebot für Ihr Kind an der Schule wünschen, schreiben Sie bitte bis zum 29.08.21 direkt an mich (goeb@couven.de) eine kurze Mail, in der Sie Ihren Wunsch bekunden. Nach Ablauf der Frist werde ich Ihnen dann bekannt geben, ob überhaupt und wenn ja, an welchen Terminen in der Schule geimpft werden wird.
Mit freundlichen Grüßen
Michael Göbbels,
Schulleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.