• ++++ Couven – mit A B S T A N D  am besten ++++Fahrradchallenge vom 01.10.21 bis zum 30.11.21 – Infos siehe unten oder unter RydeUp.de++++

Elternmail vom 09.03.21

Liebe Eltern,
seit Freitag arbeiten wir unter Hochdruck daran, die Vorgaben des Ministeriums für den Unterricht vom 15.03 – 26.03.21 so umzusetzen, dass der Infektionsschutz möglichst gewahrt bleibt, alle Schülerinnen und Schüler aber auch die Gelegenheit haben, in sinnvoller Weise Präsenzphasen in der Schule zu haben. Laut Ministerium “soll zunächst nicht die Leistungsüberprüfung im Mittelpunkt der ersten Präsenzunterrichtstage stehen, sondern die Aufarbeitung der Erfahrungen der vergangenen Wochen, die Fortführung des fachlichen Lernens und eine Vorbereitung auf einen zunehmenden Präsenzunterricht nach den Osterferien”.
In diesem Sinne war uns wichtig ein Modell zu finden, welches so ausgelegt ist, dass der Unterricht nach den Ferien – ob Präsenz, Distanz oder Wechselunterricht – möglichst gut angeschlossen werden kann. Insbesondere unser A/B-Wochen-Modell stellte uns dabei vor besondere Schwierigkeiten, eine möglichst ausgewogene Verteilung zu erstellen.
Die Mail des Ministeriums sieht eine Beteiligung der Schulkonferenz vor. Da wir jetzt bereits über die Abläufe informieren wollen, die wir in dieser Form bis zu den Osterferien durchführen möchten, haben wir uns entschlossen, die einzelnen Schulkonferenzmitglieder bis Donnerstag um ein Votum zu bitten, ob das Modell für alle so gangbar ist oder ob es noch wichtige Argumente dagegen gibt. Die letztendliche Entscheidung liegt dann bei der Schulleitung.
Das Couven Modell:
Wir planen derzeit folgendes Modell:
  • Die Q1/Q2 erhält nach wie vor Unterricht nach Plan in Präsenzform (Ausnahme Sport GK)
  • An jedem Tag kommen zwei weitere Stufen hinzu.
    • Beispielsweise ist am Montag für Q2, Q1, EF und 6 Unterricht nach Plan, am Dienstag Q1, Q2, 7 und 5 usw.
    • Die Klassen werden geteilt und in zwei Räumen nebeneinander unterrichtet. Dabei ist immer ein Teil unbeaufsichtigt. Das nehmen wir in Kauf.
  • Für den Sportunterricht geht das nicht. Somit müssen zwei Sportlehrkräfte parallel eingesetzt werden – in zwei Hallen!
  • Der NW Unterricht findet in nebeneinander liegenden Klassenräumen statt, da SuS nicht unbeaufsichtigt in einem NW Raum sein dürfen.
  • Der Förderunterricht muss digital stattfinden.
  • Für SuS der Jg. 5 und 6, die an den Präsenztagen an der Hausaufgabenbetreuung teilnehmen sollen, erfolgt bitte bis zum Ende der Woche eine Anmeldung über Herrn Schmidt (shbj@couven.de)
  • Für einige SuS, die zuhause nicht gut am Distanzlernen teilnehmen können, bleibt das Angebot bestehen, dass sie unter Aufsicht in Räumen der Schule am Distanzunterricht teilnehmen können.
  • Die Mensa und der Kiosk bleiben bis zu den Osterferien geschlossen.
  • Einige Lehrkräfte werden zwischen Schule und Homeoffice hin und her pendeln. Dazu reicht die Pause oft nicht aus. Wir nehmen in Kauf, dass deswegen der DIGITALE Unterricht auf Distanz früher beendet oder später begonnen wird.
  • SII Kurse mit mehr als 22 Schülerinnen und Schülern erhalten ebenfalls zwei in der Nähe liegende Räume, sodass auch hier nach Möglichkeit Abstand eingehalten werden kann.
  • Pausenregelungen:
    • Die Pausen sind grundsätzlich auf dem Schulgelände außerhalb des Gebäudes zu verbringen (Andere Regelungen bei schlechtem Wetter werden per Rundrufanlage bekannt gegeben)
    • Es ist auf korrektes Tragen der Masken (medizinische oder FFP2-Maske ist Pflicht!) und die Mindestabstände zu achten!
    • Zum Verzehr von Speisen und Getränken darf die Maske abgelegt werden. Hierbei ist besonders auf den Mindestabstand zu achten!
    • In Springstunden sind als Aufenthaltsbereich die alte Eingangshalle, der Platz davor, die Empore und die Aula zu nutzen!
    • An den Eingangsbereichen der Schule richten wir eine “Bannmeile” ein. 100 m im Umkreis der Schule dürfen sich in den Pausen und Springstunden keine SuS aufhalten. Hiermit wollen wir der Tatsache vorbeugen, dass sich wieder Gruppen von SuS ohne Masken und in z.T. engem Kontakt unmittelbar vor den Eingängen zur Schule zusammenfinden. Dieses in höchstem Maße gefährdende Verhalten haben wir leider trotz vieler Gespräche und Androhungen bis zum Beginn des Distanzlernens im Herbst immer wieder beobachten müssen.
  • Vertretungen
    • Grundsätzlich gilt, dass wir so wenig Vertretungen wie möglich planen.
    • Die 7/8 Stunde und der SII Unterricht werden nie vertreten.
    • Die 1/2 Stunde wird nur vertreten, wenn die Lehrkraft kurzfristig erkrankt ist.
    • Die 3/4 Stunde muss vertreten werden.
    • Die 5/6 Stunde wird nur vertreten, wenn Unterricht in der 7/8 Stunde folgt oder wenn die Lehrkraft kurzfristig erkrankt.
Und so sieht die Aufteilung aus: Immer Q1 und Q2, zusätzlich
  • Mo. 15.03: EF und 6
  • Di. 16.03: 7 und 5
  • Mi 17.03: 8 und 6
  • Do 18.03: 8 und 7
  • Fr. 19.03: 9 und 5
  • Mo 22.03: EF und 9
  • Di 23.03: 6 und 5
  • Mi 24.03: 8 und 5
  • Do 25.03: 9 und 7
  • Fr. 26.03 EF und 6
Die genaue Raumaufteilung erfahren die Kinder über die Klassen- bzw. Beratungslehrer über Teams!
Wenn wir die Planungen so umsetzen, gelingt uns unseres Erachtens der beste Kompromiss zwischen Infektionsschutz und dem Bedürfnis der Schülerinnen und Schüler, sich wieder zu treffen und gemeinsam vor Ort unterrichtet zu werden. Wir hoffen, dass wir mit diesem Modell auf ihre Unterstützung hoffen können und bitten darum, dass Sie mit Ihren Kindern noch einmal die Wichtigkeit besprechen, dass alle Regeln auch im Sinne aller Beteiligten gut eingehalten werden.
Mit freundlichen Grüßen
Kristin Reichel und Michael Göbbels

 

Michael Göbbels,
Schulleiter
Tel. 0241-705200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.