„Run4Peace“ – Couven erstmalig beim Aachener Friedenslauf

Im Rahmen des Projektes „run4peace and fight for democracy and human rights“ unter der Leitung von Andrea Genten und Christopher Solbach haben Couven Schüler*innen erstmalig am Aachener Friedenslauf teilgenommen.

Gemeinsam mit über 2000 Schüler*innen der Sekundarstufe gingen Anis Benaaid (EF), Anne Benninger (Q1), Leonard Breit (Q1), Ronja Ehlert (EF) ,Fynn Gerding (EF), Serra Gülpek (Q1), Saliha Jaber (Q1), Fjorela Jaupi (EF), Paula Lückoff (EF), Thomas Müller (Q1), Ilias Sibaha (EF) und Maj-Britt Wilbrand (EF) am 5. Juli beim 18. Aachener Friedenslauf als Couven Team an den Start.

Gelaufen wurden Runden von 800m zwischen Elisenbrunnen und Marktplatz. Ziel war es nicht, als erster ins Ziel zu kommen, sondern in der Zeit zwischen 11.45 und 13.00 Uhr möglichst viele Runden zu schaffen. Hierfür hatten sich die engagierten Läufer*innen zuvor Sponsoren gesucht, die zugesagt haben, für jede gelaufene Runde einen beliebigen Beitrag zu spenden. Die erlaufenen Spenden kommen unterschiedlichen Friedensprojekten weltweit zugute.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Gemeinsam erlief das Team vom Couven mehr als 130 Runden.

Spitzenläufer Anis Benaaid (EF) war nicht zu stoppen und lief in der vorgegebenen Zeit 15,2 km.

Zuvor hatten sich die Couven Schüler*innen als Organisationshelfer*innen beim Lauf der Grundschulen eingesetzt und als Streckenposten, bei der Trinkwasserstelle, am Obststand oder der Stempelstelle zum Gelingen des 18 Friedenslaufs beigetragen.

Beim Lauf der Grundschulen starteten über 1700 Grundschüler*innen. Gemeinsam setzten sie ein starkes Zeichen für den Frieden.

18. Aachener Friedenslauf – Was bleibt?

„ Es war ein tolles Gefühl, etwas für eine gute Sache getan zu haben. Dabei haben wir viel Sport gemacht und gemeinsam viel Spaß gehabt – eine win-win Situation für alle“, so das Fazit des Couven Teams.

Bleibt zu hoffen, dass beim 19. Aachener Friedenslauf im nächsten Jahr noch mehr sport- und friedensbegeisterte Couven Schüler*innen an den Start gehen und das Couven Team verstärken, wenn es wieder heißt „Run4Peace“.

Ein besonderer Dank gilt dem Förderverein des Couven und einem großzügigen anonymen privaten Spender für die Ausstattung des Couven-Teams mit neuen Couven-Sport-T-Shirts.

Andrea Genten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.