“Educating Rita” mit beeindruckenden Schauspielern

Bereits im Dezember Russells Theaterstück „Educating Rita“ von der English Drama Group aufgeführt. Das Stück basiert auf der Vorlage Pygmalion des irischen Schriftstellers George Bernard Shaw, aus der auch das weithin bekannte Muscial My Fair Lady (“Es grünt so grün …”) hervorgegangen ist. “Educating Rita” handelt von der Beziehung zweier …

Weiterlesen …

I think I spider

Lands End: Zum Vergrößern klicken ...

Englisch können wir schon. Zumindest das Wichtigste aus fast neun Jahren Gymnasium, das man nicht vermeiden kann aufzunehmen, selbst wenn man sich dem Lernprozess durch konsequentes Labern oder Schlafen zur Wehr setzt. Aber es lohnt sich auch, die Geschichte Cornwalls, Südwestengland, kennenzulernen – und zwar nicht durch trockenes Auswendiglernen, sondern durch Reisen und Referate, die natürlich in englischer Sprache gehalten werden, aber vor allem kreativ und informativ sein sollen. „Infotainment“ war das Ziel der Studienfahrt und nebenbei auch eine Woche lang Herrn Richters Lieblingswort. Durch gutes Zusammenspiel von Schülern, Lehrern und unserem Helden der Fahrt, Busfahrer Willi, gab es genug „info“, genug „tainment“ und eine schöne Studienfahrt durch die sogenannte „Maiswand“ Cornwall. Weiterlesen …

“Educating Rita” am 12. und 13. Dezember

Es ist seit über 20 Jahren Couven-Tradition, mindestens einmal pro Schuljahr ein Theaterstück in englischer Sprache aufzuführen. In diesem Jahr ist es unter anderem Willy Russels “Educating Rita”, inhaltlich angelehnt an “Pygmalion” von George Bernard Shaw. Ungewöhnlich: Manfred Söhngen, Couven-Lehrer und langjähriger Leiter der English Drama Group, spielt die Rolle des Lehrers Frank,  Lisa Bartmann, Jahrgangsstufe 13, die der Rita. Regie führt Nora von Wintersdorff, ebenfalls aus der 13. Weiterlesen …

Welcome!

Heute sind rund 30 Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule aus Brighton in der Schule unterwegs. Sie nehmen am Unterricht der 7. und 8. Klassen teil, vertiefen alte und knüpfen neue Kontakte. Wir wünschen viel Spaß!

Learn English Kids

In loser Folge werden wir auf der Schulhomepage immer mal wieder interessante Links vorstellen. Heute: Learn English Kids – die Englischseiten des British Council: interessant vor allem für jüngere Schülerinnen und Schüler. Einfach auf das Bild klicken und los geht’s …

Aachen – Arlington: ein Reisebericht

Der Verein Aachen-Arlington e.V. organisiert jedes Jahr ein Austauschprogramm zwischen Aachen und der amerikanischen Partnerstadt Arlington. Im Rahmen dieses Programms fliegen etwa 20 Aachener Schüler von verschiedenen Schulen für zweieinhalb Wochen nach Arlington in der Nähe Washington D.C.s und verbringen auch einige Tage in New York City. Während dieser Zeit sind sie in amerikanischen Gastfamilien untergebracht, deren Kinder zum Teil im darauffolgenden Jahr im Gegenzug nach Aachen kommen.  Als Repräsentant des Couven ging dieses Jahr Cedric Dümenil, Jgst. 12. Hier ist sein Reisebericht: Weiterlesen …

Das Couven ist Europaschule!

Am heutigen Montag wird dem Couven-Gymnasium im Düsseldorfer Landtag des Gütesiegel “Europaschule” verliehen. “Seit Beginn der bilingualen Ausbildung an unserer Schule im Jahre 1989”, so heißt es im nun angepassten Schulprogramm, “gehört es zu den vorrangigen Zielen des Couven Gymnasiums, unsere Schülerinnen und Schüler auf ein Leben im vereinten Europa vorzubereiten – in sprachlicher wie auch in allgemeinbildender, kultureller und staatsbürgerlicher Hinsicht. Weiterlesen …

“Couven-Schüler glänzen mit ihren Fremdsprachen”

Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen hatten sich die Schüler des Couven Gymnasiums in diesem Jahr wohl den berühmtesten Ausspruch Cäsars zum Motto genommen: „Veni, vidi, vici“. So sollte man zumindest meinen, denn der Erfolg, den die vier Couven-Schülerinnen und –Schüler Oliver Kranenmann, Aisha Izekov, Nico Schwarzbach und Anais Zuo im Fach Latein errungen, war außergewöhnlich. Gleiches galt auch für ihre Klassenkameradin Judith Bruckhaus, die allerdings nicht in der Sprache der Römer, sondern im Fach Englisch ihre Fremdsprachenkenntnisse bewies. Weiterlesen …

Deutsch-amerikanische Freundschaft

Am 4. Juni berichtete die Aachener Zeitung in der Rubrik “Aachen ganz persönlich” von einer transatlantischen Begegnung unter Schülern. Wir dokumentieren:

Es war 1952, als ein Englischlehrer am Couven-Gymnasium Schüleradressen aus Amerika an seine Obertertianer verteilte. Teils mit leichten Hemmungen, teils mit großem Eifer machten sich die Schüler daran, Briefe über den großen Teich zu verschicken. So auch der Aachener Helmut Pape, der Dale G. Schaefer schrieb. Es entwickelte sich eine rege Brieffreundschaft, die in eine echte Männerfreundschaft mit gegenseitigen Familienbesuchen mündete. 1961 war Dale Trauzeuge bei Helmut Papes Hochzeit. Mittlerweile sind die beiden 75 und Dale besuchte mit Sohn Stephen Aachen, und auch die Enkel stehen bereit, um die Freundschaft fortzuführen. „Terrific“ fanden die beiden Amerikaner neben den vielen „Highlights“ der Stadt Aachen einen Besuch der Oldtimer-Sammlung von Werner Jacobs. Die umfangreiche Sammlung von Automobilen und Automobilia fand höchste Bewunderung und Anerkennung der Besucher (von links) Dale G. Schaefer, Enkel Paul Pape, Helmut Pape, Enkel Hannes Pape, Axel Pape und Steven Schaefer. Angesichts der Oldtimer aus der Nachkriegszeit schwärmte Schaefer von der Zeit des Wiederaufbaus in Deutschland – Tradition und Zukunft, die eine lange deutsch-amerikanische Freundschaft verbindet.

Auch heute vermitteln wir gern Schüleradressen für Brieffreundschaften. Wendet Euch an den Englischlehrer Eures Vertrauens! :-)

Erstmalig Projektkurse im kommenden Schuljahr

Im kommenden Schuljahr starten erstmalig in NRW Projektkurse in der Qualifikationsphase der Oberstufe. Ein Projektkurs, so heißt es auf der Informationsseite des Schulministeriums, “ist so angelegt, dass sich die Teilnehmer – bezogen auf das Rahmenthema des Projektkurses – einzeln oder im Team individuellen Vorhaben widmen, die im Kurs abgestimmt, dann …

Weiterlesen …