• ++++Wir wünschen allen Schüler:Innen und Eltern schöne und erholsame Sommerferien. Wiederbeginn des Unterrichts: 10.08.2022!!++++

33 Jahre Bilingualität

Dem Sprichwort „Man soll die Feste feiern, wie sie fallen“ hat die Corona-Pandemie uns in den letzten Jahren einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. So musste auch unser 30-jähriges Jubiläum des bilingualen Zweiges am Couven Gymnasium mehrfach verschoben werden – und aus 30 Jahren wurden nun 33!

Auch Schnapszahlen sind ein guter Grund zum Feiern, und so endete unser Schuljahr mit eine Projektwoche, die stark von englischsprachiger Kultur geprägt war:

Drei Tage lang wurde zum Beispiel von kleinen und großen Harry-Potter-Fans Quidditch gespielt, der Hangeweiher-Park zum Rugby-Feld umfunktioniert und interessierte Rettungsschwimmer nahmen kritisch die US-amerikanische Serie „Baywatch“ unter die Lupe. Andere gingen der Frage nach „How to code a website“. Lewis Carrol´s Roman „Alice im Wunderland“ inspirierte zu künstlerischen Werken und auf der Karaoke-Party wurden englischsprachige Songs mitgeschmettert. Schüler*innen verschönerten mit bunten Wandmalereien die Flure des NW-Traktes oder übten sich im Burger-Braten. Es wurde gebastelt, gekocht, genäht, gebacken, probiert und experimentiert. Überall im Schulgebäude summte und brummte es und es zogen wunderbare Gerüche durch die Flure. Was für ein herrlicher Ausklang des Schuljahres!

Und all diese spannenden und fröhlichen Aktivitäten mündeten dann am

Mittwochnachmittag in einem Schulfest – in einem Höhepunkt all der Sinneseindrücke der vorherigen Tage!

Liebevoll geschmückt mit vielen „Union Jacks“ und „Stars and Stripes“ und unzähligen Ballons, Girlanden und Wimpelketten in den Farben Rot, Blau und Weiß öffnete das Couven Gymnasium seine Türen, um Eltern und interessierten Gästen zu zeigen, was in den Projekt-Tagen alles angepackt wurde: Die „Teestube“ als  neu errichtete Relaxing-Area auf dem Schulhof bewirtete die Besucher ebenso wie viele andere Stände mit Leckereien und Getränken. Kunstwerke wurden ausgestellt, Sportangebote luden zum Mitmachen ein und selbstverständlich durfte auch eine Tombola mit vielen tollen Preisen nicht fehlen.

Besonders gefreut hat uns, dass auch Ehemalige unserer Einladung zum Schulfest gefolgt sind und nach einer netten Begrüßungsrunde in der Bibliothek zu einem interessierten Rundgang durch die Schule aufbrachen, um in Erinnerungen zu schwelgen.

Es wurde gegessen, getanzt, getobt, gesungen und vor allem gestaunt, was für Talente in unseren Schüler*innen schlummern.

Den Höhepunkt fand das Fest in einem Flashmob, bei dem fast alle Schüler*innen und Lehrer*innen auf dem Schulhof gemeinsam tanzten und dabei einen  Riesenspaß hatten!Ein solch rauschendes Fest schreit förmlich nach Wiederholung – und nicht erst zum nächsten Jubiläum!

Katrin Tücks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.