• ++++++Infoabend für Eltern von 4. Klässlern am 20.01.22, 19:30 Uhr+++++ Tag der offenen Tür am 22.01.22 von 11:00 bis 14:00 Uhr

Studienfahrt 2021 nach Langre

Studienfahrt nach Langre (Nordpspanien) – Q2

39 Schülerinnen und Schülernamen aus Mathe,- und Sport-LK und weiteren Grundkursen sowie Stella, Anna und Moritz – so las sich die Teilnehmendenliste auf dem Rücken des Studienfahrtpullovers der Gruppe, die sich auf den langen Weg nach Nordspanien aufmachte.

Die Wettervorhersagen ließen nichts Gutes für diese Woche erahnen: Regen und hoher Wellengang – keine guten Voraussetzungen für Surfnovizen. Doch es kam anders.

Die Gruppe hatte sich vorgenommen, in dieser Woche neben dem Surfen auch noch die baskischen Städte San Sebastian, Bilbao und die kantabrische Stadt Santander zu erkunden. So war der erste Halt San Sebastian auf der Hinreise ein willkommener Stopp nach 14-stündiger Fahrt. Die circa 60-minütige Pause entpuppte sich als ausgiebige Dusche. Die Gruppe konnte aufgrund des Unwetters die Schönheit der Stadt bloß erahnen. Nass und übermüdet setze der Trupp die Reise fort, um nach knapp drei Stunden weiterer Busfahrt endlich im beschaulichen Langre anzukommen.

Nach dem ersten Spot-Check am Strand wurden die Zimmer bezogen, gegessen und warm geduscht. Noch am Tag der Ankunft wurde das Material anprobiert: Gar nicht so einfach sich in so einen Neoprenanzug hineinzuquetschen! Der Abend klang mit einem fantastischen Abendessen aus. Koch Julian verwöhnte uns nicht nur an diesem Abend mit seinen kulinarischen Spezialitäten.

 

Tag 1 stand ganz im Zeichen erster Bewegungserfahrungen auf dem Surfbrett. Es wurde balanciert, geglitten und aufgestanden – und letzteres bemerkenswert häufig. Die Trockenübungen der vorherigen Wochen machte sich bezahlt, manch einer bemühte sich schon am ersten Tag um ungebrochene grüne Wellen. Die vier Coaches der Surfschule Liquid-Surf motivierten, korrigierten und konnten stolz sein auf ihre Zöglinge.

Nach den Surfkursen entspannten Einige am Strand entspannt, während Andere noch nicht genug von Sport hatten sich und den Ball bewegten. Erweitert wurde der Langre-Trott immer wieder von Gruppenchallenges. Hier wurden sportliche Leistungen, gleichermaßen wie kognitive Leistungen und Teamwork eingefordert.

 

 

Am nächsten Tag gaben die Wellen zu viel her – Grund genug sich auf den Weg nach  Bilbao zu machen. Neben dem Guggenheim Museum gab es das Fußballstadion von Athletico und die wunderschöne Altstadt zu bestaunen. Am Mittag versorgten sich Einige mit Pinchos, einer kleinen kulinarischen Köstlichkeit aus dem Baskenland.

 

 

 

 

 

 

Auch der zweite Tag in den Wellen förderte den ein oder anderen Flow-Moment zu Tage: Die Take-Off-Bewegungen wurden flüssiger, die Fahrten auf dem Brett wurden länger und die Wellen spielten auch mit. Noch nachmittags setzten wir mit der Fähre nach Santander über, erkundeten die Stadt und versorgten uns ausnahmsweise mal außer Haus.

 

Es folgten weitere Surftage, ein gelungener Abschlussabend mit Barbecue vom Feinsten, tiefgreifenden Gesprächen und Abschlusspräsentationen der Gruppenchallenge. Eine intensive und lehrreiche Woche mit überwiegend gutem Wetter liegt hinter uns – vielen Dank für diese wunderschöne Zeit bei unseren Gastgebern von Liquid mit Boris und seinem Team. Wir kommen gerne wieder

Vhee Kirs Zieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.