Preisverleihung in Mönchengladbach: Fredy Hirsch-Projektgruppe gewinnt 500 Euro

Als die Ausstellung „We, the six million“ mit den Biographien verfolgter und ermordeter Juden aus dem Rheinland vor den Sommerferien an unserer Schule gezeigt wurde, war vielen klar, dass Fredy Hirsch ein Teil dieser Ausstellung sein muss.

Die Schüler Amon Gier, Jonas Hanke, Yannick Niehörster, Joris Cadenbach und Ilon Mayer arbeiteten sich an den Projekttagen in die Biographie von Fredy Hirsch ein und konzipierten zwei Roll-ups. Diese wurden als Beitrag zu einem von der RWTH-Aachen ausgeschriebenen Wettbewerb eingereicht.

Am 10. November fand die Preisverleihung in feierlichem Rahmen in Mönchengladbach statt.

Dort konnten die fertigen Roll-ups zum ersten Mal zusammen mit den anderen Wettbewerbsbeiträgen besichtigt werden.

Der Oberbürgermeister Wilhelm Reiners und Jury-Mitglieder würdigten in ihren Reden die Schülerbeiträge. Die Schülerinnen und Schüler stellten ihre Beiträge kurz vor und erhielten ihre Auszeichnungen.

Im Anschluss bestand die Gelegenheit bei Getränken und Snacks mit den anderen Wettbewerbsteilnehmern und den Juroren ins Gespräch kommen und Kontakte zu knüpfen.

Fredy Hirsch wird ab jetzt ein Teil der Ausstellung sein und dadurch auch vielen Menschen bekannt gemacht. Denn die Ausstellung wird nicht nur durch die Region und Deutschland reisen, sondern auch ins Ausland. So wird man die Roll-ups unserer Schüler demnächst sogar in New York besichtigen können.

Wir wollen die Erinnerung an Fredy Hirsch weiter fördern und seinen Einsatz für Kinder in der Hölle von Auschwitz würdigen. Der nächste Schritt wird die Gestaltung einer „Fredy Hirsch – Seite“ auf der Homepage des Couven Gymnasiums sein. Wer Interesse an der Mitarbeit hat, melde sich gerne bei Jürgen Nendza oder Reiner Herrmann (nend@couven.de   , herr@couven.de).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.