“Across the Borders” startet mit Couven-Lehrer Jürgen Nendza

“Die Phase zwischen Nacht und Tag, der Übergang vom Traum zur Realität, vom Schlaf zum Erwachen, vom Unbewussten zum Bewussten, dieses Zwischenreich mit einer Vielfalt von Motiven und Bedeutungen beschreibt Jürgen Nendza in seinem Zyklus „Apfel und Amsel“ – so die Aachener Nachrichten in ihrer Ausgabe vom 30. Juni 2018. “Der Aachener Dichter”, so heißt es weiter, “der im Herbst für sein lyrisches Lebenswerk mit dem Christian-Wagner-Preis ausgezeichnet wird, verbindet Naturgeschichte und Landschaftswahrnehmung mit zeitgeschichtlichen Reminiszenzen und Zitaten aus der Weltliteratur.”

Der französische Komponist Patrick Otto hat die acht Gedichte aus jenem Zyklus vertont. Nach der Uraufführung im Januar in Reims erlebt dieses Werk nun seine Deutschlandpremiere am Samstag, 7. Juli, um 20 Uhr in der Aachener Citykirche (Großkölnstraße). Karten gibt es beim Kundenservice des Medienhauses Aachen.

Den AN-Artikel vom 30. Juni dokumentieren wir → hier. Der Gedichtband mit der ISBN-Nummer 978-3940691361 im Buchhandel erhältlich.

→ Hier geht es zum Programm des Across the Borders Festivals. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.