Literaturpreis für Herrmann-Josef Schüren

schueren_hermann-josefNicht ganz ohne Stolz lasen wir heute in den Aachener Nachrichten, dass Couven-Lehrer Herrmann Josef Schüren den Niederrheinischen Literaturpreis erhalten hat. Wir gratulieren und zitieren die Mitteilung aus den AN:

Der mit 10 000 Euro dotierte Niederrheinische Literaturpreis geht dieses Jahr an den Aachener Schriftsteller Hermann-Josef Schüren. Er werde für seinen Roman „Junge Stiere“ ausgezeichnet, teilte die Stadt Krefeld am Dienstag mit. Überzeugt habe die Jury neben den treffsicher und lebendig gezeichneten Personen auch die „hohe Qualität der sprachlichen Gestaltung“. Schürens Prosa sei dicht und konzentriert, er erzähle eindringlich, berührend und humorvoll. Der von der Stadt Krefeld vergebene Preis wird am 6. November überreicht. Der Episodenroman „Junge Stiere“ erzählt die Geschichte einer Kindheit und Jugend auf einem niederrheinischen Bauernhof in den 1960er Jahren. Der 1954 in Kerken geborene Schüren arbeitet als Lehrer in Aachen. Er ist Autor von historischen Romanen und Krimis und schreibt unter dem Pseudonym Rainer Schalk auch Kinderbücher.

Ein Kommentar

  1. bester lehrer aufm couven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.