Sonne für’s Couven

Im August 1996 wurde die Solaranlage am Couven-Gymnasium fertiggestellt und im Rahmen einer Feierstunde von Schülern enthüllt. Sie war damit die erste netzgekoppelte Photovoltaikanlage an Aachens Schulen und der Start des erfolgreichen Stadtprojekts “Sonne für Aachener Schulen”.

Initiiert von einer Gruppe von Schülern sollte das Projekt einen Beitrag gegen die Klimaerwärmung leisten und die Möglichkeiten der Solarenergienutzung in der Aachener Schullandschaft demonstrieren. Seit vierzehn Jahren produziert die an der Südfassade angebrachte Anlage nun zuverlässig und emissionsfrei Strom, ca. 2500 kWh im Jahr, und speist ihn ins öffentliche Netz ein. Seit dem Umbau der Anlage 2009/2010 werden die Daten nun so geloggt, dass die tägliche Energieproduktion auf den Internetseiten der Schule sichtbar ist:

Solardisplay

Solardisplay

Soll/Ist-Vergleich (Monat d. laufenden Jahres)
Soll/Ist-Vergleich (Jahr)

Erläuterung: die Säulenfarbe zeigt an, ob die Stromproduktion gut (= grün), mäßig (= gelb) oder schlecht (= rot) ist.

Energieproduktion (aktueller Tag)

Energieproduktion (Tag)

Erläuterung: die Linienfarbe zeigt die Energieproduktion  (= rot) sowie die Sonneneinstrahlung (= gelb) für den aktuellen Tag an.

Energieproduktion (aktueller Monat)
Energieproduktion (Monat) (Gesamt)

Energieproduktion (aktuelles Jahr)
Soll/Ist-Vergleich (Gesamt)

Energieproduktion (seit Inbetrienahme im Juli 1996)
Energieproduktion (Gesamt)

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.