Einladung zum Elternabend: Cannabiskonsum bei Jugendlichen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn Jugendliche sich entscheiden, illegale Drogen zu konsumieren, dann handelt es sich am ehesten um Cannabis. Laut Drogenaffinitätsstudie 2015 haben 9,7% der 12-17-Jährigen schon mal gekifft. Bei den Mädchen kiffen 0,5% regelmäßig, bei den Jungen sind es 1,1%. Je älter sie werden, desto interessanter und spannender scheint die Droge mit ihrer spezifischen Wirkung zu werden: Unter den 18-25-Jährigen haben bereits 34,5% jemals gekifft. 4,8% der jungen Männer und 2,7% der jungen Frauen kiffen regelmäßig.

Eltern wissen oft in der Anfangszeit nicht, dass ihre Schützlinge konsumieren. Innerhalb unseres offenen Informationsabends

am Donnerstag, 23.03.2017, 18 bis 20 Uhr
in den Räumlichkeiten der
Jugend- und Drogenberatung der Suchthilfe Aachen Herzogstr. 4, 52070 Aachen

möchten wir deshalb über die Droge, ihre Risiken gerade im jungen Alter, Erkennungsmerkmale und Konsequenzen für den Umgang mit Betroffenen informieren.
Der Abend ist ein offenes Angebote für interessierte Eltern. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Aktion „Stark statt breit“ des Arbeitskreises Suchtprä- vention in der StädteRegion Aachen.

Um eine Anmeldung bis zum 16.03.2017 unter Tel.: 0241/9809210 oder per Mail an baksa@suchthilfe-aachen.de wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

Tabea Sontag

Helmuth Wingens
für das Team der Jugend- und Drogenberatung der Suchthilfe Aachen
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.