Internationale Klassen kooperieren mit dem Sinfonieorchester

12832530_1015817705122453_3178839728070676834_n“Mein Vaterland” heißt ein musikalischer Zyklus des tschechischen Komponisten Bedřich (Friedrich) Smetana, dessen bekanntester Satz “Die Moldau” ist. “Mein Vaterland”, auf tschechisch „Má vlast“, hat aber deutlich mehr zu bieten. Davon wollen zumindest zwei Aachener Künstler ihr Publikum überzeugen:  zum einen der in den USA geborene Dirigent Kazem Abdullah, zum anderen der  rumänische Maler Emil Ciocoiu. Mit ihren jeweiligen Ausdrucksweisen nähern sie sich am 20. und 21. März den Begriffen “Heimat” und “Vaterland” – der eine mit dem dem Aachener Sinfonieorchester, der andere mit einer Bilderausstellung im Foyer des Eurogress.

Der Heimat-Begriff spielt beim Konzert auch noch auf einer weiteren Ebene eine Rolle: die Internationalen Klassen des Couven Gymnasiums mit Schülern aus Afghanistan, Dubai, Finnland, Griechenland, Rumänien, Serbien und Syrien haben sich im Vorfeld in Workshops mit dem Thema auseinandergesetzt und präsentieren das Ergebnis ebenfalls im Foyer des Eurogress.

Mehr …

Der Artikel in den Aachener Nachrichten vom 12. März 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.