“Es kann nur die Berufsbörse sein …”

Berufsbörse-2015

Mehr Bilder? Einfach klicken …

Es gibt selten Schulveranstaltungen, auf denen in so großer Zahl Couven-Schülerinnen und Schüler engagiert mit einer Vielzahl Couven-Eltern diskutieren, Fragen stellen – und das an einem Freitagabend. Es kann nur die Berufsbörse sein …

Bereits am 30. Oktober stellten Abends 35 Eltern, verstärkt durch acht Organisationen, ihre Berufe und Lebenswege vor. Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen, der EF, Q1 und Q2 hatten somit die Chance, aus erster Hand mehr über viele unterschiedliche Aspekte des Berufslebens zu erfahren. Wie kommt man zu diesem Beruf, was steckt in der Praxis hinter jener Berufsbezeichnung, was kann man verdienen, welche Fächer in der Schule sind besonders wichtig für meinen Traumberuf und viele, viele Fragen mehr wurden auch dieses Mal wieder gestellt.

Auch wenn es nun bereits das siebte Mal war, dass die Berufsbörse am Couven stattfand, gab es dann zum Schluß für das Berufsbörsenteam eine kleine, aber positive Überraschung: die befragten Schülerinenn und Schüler äußerten unisono den Wunsch, beim nächsten Mal noch mehr Zeit für Gespräche zu haben! Wir werden daher bei der nächsten Berufsbörse in zwei Jahren versuchen, diesen Wunsch auf jeden Fall zu berücksichtigen. Auch wenn es für alle einen nicht unerheblichen Aufwand bedeutet, am Ende der Arbeitswoche noch einen Abend anzuhängen, ist diese Wissbegierde sicher ein echter Ansporn für die Eltern, auch 2017 (wieder) mit dabei zu sein und ihre Berufe vorzustellen.

Das Berufsbörsenteam dankt allen Eltern für ihr Engagement und der Q2 für die vorzügliche Bewirtung.

Hildegard Bodewig, Martin Frenz, Simone Distelkamp, Stephan Richter Doris Vallée, Achim Ladwig und die Schülerinnen Julia Baumann, Jean Chu und Katharina Bodewig

P.S. Auf flickr haben wir eine Fotogalerie bereitgestellt!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.