Hammer, Helm und Hochschultipps

Berufsbörse_geroetetEine Aula voll mit Schülerinnen und Schülern sowie Eltern an einem Freitagabend? Schreinerwerkzeug und medizinisches Gerät, Bauhelme, Warteschlangen geduldiger junger Leute vor Informationstischen? Es muss eine besondere Veranstaltung am 8. Oktober in den Räumen des Couven Gymnasiums gewesen sein.

Auf der diesjährigen Couven-Berufsbörse stellten 35 Eltern ihre Berufe vor. Außerdem stellten sich weitere fünfzehn in Aachen ansässige Institutionen und Organisationen sowie die Studienberatungen der Aachener (Fach-) Hochschulen den Fragen der Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen, der EF, Q1 und Q2.

Es gab viele lebhafte und intensive Gespräche zwischen SchülerInnen und Erwachsenen. Die 9. Klassen, die sich in vorhergehenden Unterrichtsreihen auf die Berufsbörse vorbereitet hatten, gingen gezielt zu den Eltern, die sie sich im Vorfeld anhand der ausgehängten Berufs-Steckbriefe ausgesucht hatten und stellten dort ihre Fragen. Zum Teil gab es vor einigen Expertentischen sogar kleine Warteschlangen. Die Rückmeldung der teilnehmenden Eltern war durchgängig sehr positiv, viele erklärten sich spontan bereit, auch in zwei Jahren bei der nächsten Couven-Berufsbörse wieder mitzumachen. Die Auswertung der Schülerrückmeldungen zeigt, dass sie sich gut informiert fühlten und interessante Einblicke in das Berufsleben gewinnen konnten.

Zum Ende der Veranstaltung dankte das Vorbereitungsteam allen teilnehmenden Eltern herzlich für ihr Engagement, der Klasse 8b für die Versorgung der Expertinnen und Experten mit kleinen Snacks und dem Verein der Freunde und Förderer, dass er auch dieses Jahr wieder die entstandenen Unkosten für die Berufsbörse finanziert hat.

Ein ganz besonderer Dank ging an Acua Minou Siripangno. Auch dieses Jahr gestaltete sie wieder -und somit zum zweiten Mal- das Plakat für die Berufsbörse. Als Zeichen der Anerkennung gab es für sie einen wohlverdienten Kinogutschein.

Schulleiter Herr Sonnen und Schulpflegschaftsvorsitzende Frau Hollmann hoben den Wert der Berufsbörse für die Begleitung der älteren Couven-Schülerinnen und Schüler auf dem Weg in die Selbstständigkeit hervor und dankten allen Beteiligten sehr herzlich für ihr Engagement und ihren Einsatz in diesem wichtigen Bereich des Schullebens am Couven Gymnasium.

Für das Berufsbörsenteam:
Hildegard Bodewig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.