CERN-Blog: der Physik-LK guckt in die Röhre

Heute ist Abreisetag, deswegen haben wir direkt nach dem Frühstück die Zimmer geräumt. Dann ging es noch einmal zum CERN.

Herr Dipl. Physiker Otto Hindrichs, zur Zeit promovierender Mitarbeiter des I. Physikalischen Instituts der RWTH, hat uns durch eine Ausstellung über den Mikrokosmos geführt. Dort haben wir die vier Elementarkräfte mit Beispielen genauer kennengelernt. Darunter fallen die elektromagnetische, schwache und starke Wechselwirkung sowie die Gravitationskraft. All diese Kräfte treten in den Experimenten im LHC auf und mit ihrer Größe bestimmt man die entstandenen Teilchen. Anhand eines Modells der Beschleuniger konnten wir dies nachvollziehen.

Anschließend sind wir zu einer großen Halle, einem Teststand gegangen, in dem Prototypen und Teile von Beschleunigern getestet und ausgestellt werden. Das Bild oben links zeigt den Einschnitt einer LHC- Röhre.

Nachdem wir alles in CERN freudig aufgesogen haben, führten uns unsere menschlichen Schwächen in die Mensa. Manch einer konnte seinen Bedürfnissen nicht standhalten und brachte sein Essen in unbekannte Umlaufbahnen oder verkaufte seine Seele an Herrn Mulorz.

Als wir wieder bei Sinnen und vor allem satt waren, deckten wir uns mit Souvenirs ein und machten uns auf dem Weg zum Genfer See.

Sommerliche Grüße vom Physik-LK

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.